Zum Inhalt

Zur Navigation

Mechatronische Zutrittskontrollen

Was bedeutet überhaupt „Mechatronik“?
Mechatronik bezeichnet die Verknüpfung aus bewährter Mechanik und flexibler Elektronik. Es handelt sich hierbei um "stand-alone" Produkte, dies bedeutet kein Verkabelungsaufwand zu übergeordneten Steuerungen oder PCs, dank autonomen Entscheidungselektroniken.

Mechatronische Zutrittskontrollen

Sicherheit – Kontrolle – Flexibilität – Komfort:

  • Schnellstmögliches Löschen verlorener oder gestohlener Benutzermedien.
  • Definierter Zutritt für jeden einzelnen Benutzer nur bei den Türen, bei denen er berechtigt ist.

Mit der Time-Funktion ist es sogar möglich, auch nur zu bestimmen Zeiten oder Tagen Zutritt zu gewähren.
Und nicht nur das: Sogar zwischen Tag- und Nachtbetrieb können Sie unterscheiden!
Durch die Ereignisfunktion kann auch jederzeit rückverfolgt werden, wer, wann und wo geöffnet hat, oder versucht hat zu öffnen.